Freitag, 28. Dezember 2012

Wunderwelts wundervolles Weihnachtsfest

Ich hoffe Ihr alle hattet genauso wundervolle Weihnachten wie wir!

Letztes Jahr war Emilia an Weihnachten ja grad 10 Monate alt und hat das alles ja noch nicht so mitbekommen, wie dieses Jahr. Aber jetzt ihre leuchtenden Augen zu sehen - schon beim Christbaum schmücken - das war so schön!


Der Engel hat sogar noch einen Kuss bekommen, bevor er seinen Platz am Baum gefunden hat!


Wir verbringen den Heiligabend immer mit der ganzen Familie (also meinen Eltern, meiner Schwiegermutter, meiner Schwägerin mit ihrem Mann und unserem Neffen, der 7 Monate älter ist als Emilia) bei uns. Nachmittags kamen alle, da gab es dann erstmal kleine Geschenke für die Kinder (Polizeiautos), die dann auch gleich ordentlich bespielt wurden.



Das war ein kleiner Diskussionspunkt, denn mein Mann und ich wollten die Bescherung unbedingt erst nach dem Essen machen, meine Schwägerin vorher. Wir haben uns dann eben auf eine Kleinigkeit vorher geeinigt, aber die größeren Sachen gabs danach!

Wie ist das denn bei Euch? Wann macht Ihr die Bescherung für die Kleinen?


Ich kenn das halt schon immer so, daß erst schön gegessen wurde (auch wenn mir das als Kind natürlich viel zu lang gedauert hat!), dann haben mein Papa und ich abgespült (damit meine Mama in der Zeit die Geschenke richten konnte) und dann durfte ich endlich ins Wohnzimmer!

Früher gab es zum Essen immer Eisbein mit Sauerkraut und Brot, das macht meine Mutter nun immer am 1. Feiertag. Bei uns gibt es Fondue, Fleischfondue in Brühe und Käsefondue.

Nach dem Essen ging es hinauf ins Wohnzimmer, wo ich in der Zwischenzeit alle Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt hatte.






Bekommen hat Emilia eine Spielküche, die wir dann am nächsten Tag zusammengebaut haben. Ich hatte das 
ehrlich gesagt ein bißchen unterschätzt und dachte, das ist an Heiligabend schnell erledigt...!



Buffy war natürlich auch sehr neugierig, was sich in den Paketen so alles versteckt... sie hat dann sogar selbst angefangen Päckchen aufzumachen...




War aber auch eigentlich gar nicht schlimm, weil ja so viele Sachen auszupacken waren, da gab es ja noch anderes zu bestaunen!


Das schwarze vorne links im Foto ist übrigens auch wieder Buffy... das was Emilia so genau inspiziert ihr neuer Freund - der Riesen-Stoffhund! Leider ist uns für den goldigen Kerl noch kein Name eingefallen... irgendwelche Ideen?


Emilia hat außerdem noch von Playmobil 123 den Wildpark und den Bauernhof bekommen - beides sehr sehr schöne Sachen zum Spielen wie ich finde und es wurde auch schon kräftig damit gespielt. Außerdem gab es noch weiteres Zubehör für die Küche und zwei Bücher.

Zum einen ja mein selbst gestaltetes Fotobuch und einen Klassiker, den wir bisher noch nicht in unserer Büchersammlung hatten - nämlich "Die kleine Raupe Nimmersatt"! Ja das hatten wir bisher tatsächlich noch nicht - ist allerdings schon jetzt Emilias momentanes absolutes Lieblingsbuch!


Wünsche Euch noch einen wunderschönen Freitag-Abend, genießt das letzte Wochenende im alten Jahr!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Beauty is where you find it #46

Zwischen den Jahren


das ist das heutige Thema bei Nic und ihrer tollen Foto-Aktion Beauty is where you find it

Da wir uns ja zwischen den Jahren befinden sollte das Finden des passenden Themas, bzw. eines Fotos ja gar nicht so schwer sein... dachte ich...

Aber nach etwas Überlegen habe ich doch noch was Passendes gefunden.


Mein lieber Schatz hat mir nämlich zu Weihnachten "Liebe in Dosen" geschenkt, weil ich nämlich supergern ins Kino gehe und er aber eher so der Kino-Muffel ist - umso mehr habe ich mich natürlich darüber gefreut!

Das Ganze ist ein Geschenkset mit 2 Filmtickets, 2 Getränken und 1 Snack und befindet sich in einer tollen Metalldose in Form einer Filmrolle.

Jetzt ist meine Aufgabe natürlich einen Film zu finden, der uns beiden gefällt.

Habt Ihr Vorschläge für mich? Was muß man momentan unbedingt gesehen haben? Oder was läuft demnächst an?


Habe nämlich gerade schon das aktuelle Filmprogramm durchforstet aber nichts so wirklich gefunden... aber muß ja auch nicht sofort sein - der Gutschein ist ja eine Weile gültig!

So, das war für dieses Jahr das letzte Thema bei Nic - im neuen Jahr gehts mit bestimmt wieder tollen und interessanten Themen weiter.

Wünsche Euch noch einen schönen Nach-Feiertags-Tag
Eure Andrea

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!

Bevor ich nachher vom Weihnachtsstreß komplett überrannt werde möchte ich jetzt noch kurz die Zeit nutzen um Euch und Euren Lieben ein 

Wunderschönes Weihnachtsfest


zu wünschen!


Ich danke meinen lieben Lesern und freue mich schon jetzt auf das neue Jahr - dieser Blog hier ist noch nicht besonders "alt" aber schon jetzt macht es mir so viel Spaß, daß ich garantiert mit viel Freude im neuen Jahr weitermachen werde!


Da leider unser Weihnachtsbaum noch nicht fertig ist - das gibt jetzt aber direkt die erste Aufgabe! - gibt es von uns noch einen Weihnachtsgruß mit Emilias Liebling "Eeeeseee" - die haben wir nämlich gestern nochmal besucht!



Lasst es Euch gutgehen und genießt die Feiertage!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Samstag, 22. Dezember 2012

Beauty is where you find it #45



Das aktuelle Thema bei Beauty is where you find it war diese Woche

WARTEN


So verkehrt ist es bei diesem Thema doch gar nicht, daß Ihr auf meinen Post dazu auch 2 Tage lang warten musstet! Im vorweihnachtlichen Trubel hab ich es einfach nicht früher geschafft - obwohl ich das Bild zum Thema schon am Donnerstag hatte.




Worauf ich die letzten Wochen nämlich ständig gewartet habe war unser Kinderwagen! Den konnten wir ja nämlich seit unserem Mallorca-Urlaub Anfang Oktober nämlich nicht mehr benutzen, weil er doch mit einem Flugschaden gelandet ist!

Und das alles, die Abwicklung mit der Airline und die daraufhin folgende Reparatur bzw. der Austausch hat bis diese Woche Donnerstag gedauert!

Aber jetzt bin ich so froh, daß der Wagen wieder da ist - nagelneu - wie Ihr seht sogar noch mit Schutzfolie :)


Wünsche Euch noch einen wunderschönen Abend und morgen schonmal einen tollen 4. Advent!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Freitag, 21. Dezember 2012

Moleskine Passions - Kennt Ihr das?


Ich habe das kurz nach der Geburt von Emilia entdeckt... das





Moleskine Passions Baby Journal






Das ist im Grunde auch ein Baby-Tagebuch, wie es die ja zuhauf gibt, aber eben im typischen Moleskine-Stil, den Ihr ja bestimmt kennt, ansonsten beschreibt es schlicht  und zurückhaltend edel für mich am besten.
Wie gesagt habe ich das Baby Journal erst nach der Geburt von Emilia gekauft, man kann damit aber auch schon vorher etwas anfangen, da die Aufzeichnungsmöglichkeiten bereits in der Schwangerschaft anfangen.



Wie Ihr seht ist das Buch in einer Art Register aufgebaut - ein Teil ist bereits vorbeschriftet, für den anderen Teil sind Aufkleber beigefügt mit den verschiedensten Themen, so daß man sich das völlig frei gestalten kann.



Das seht Ihr auf dem Bild oben - da habe ich z.B. die Kategorien "Baby-Talk" und "On Holiday" festgelegt.
Dann gibt es z.B. noch vorgezeichnete Tabellen für Größe und Gewicht



und "Special Moments"



Entschuldigt bitte die absolut schlechten Handy-Fotos - ich hab das abends gemacht, bin dann aber doch nicht mehr zum posten gekommen und nun habe ich das Büchlein in meiner Tasche bei meinem Mann im Auto vergessen - kann also grad auch keine neuen machen.
Ich bin übrigens drauf gekommen Euch davon zu erzählen, weil ich zum einen selbst gerade wieder dran gedacht habe Sachen aufzuschreiben (da ist man - oder zumindest ich - ja anfangs immer ganz fleißig im Schreiben und dann lässt das doch etwas nach) und zum zweiten finde ich das noch ein ganz tolles


Last Minute Weihnachtsgeschenk





Es gibt die Moleskine Passions Journals vor allem nicht nur als Baby Journal, sondern zu den verschiedensten  Themen... Wein, Wellness, Garten, Filme usw.! Bei Amazon findet Ihr da einiges und da kann man auch noch ein Weilchen mit Liefertermin 24.12. bestellen!

So, jetzt werd ich mal schnell schlafen... morgen wird der Christbaum aufgestellt!

Gute Nacht
Eure Andrea



Mittwoch, 19. Dezember 2012

Es ist wieder da - das Englein Plotsch! Mein Weihnachtsbuch!

Ich habe Euch ja in diesem Post ja schon von meinem allerliebsten Weihnachtsbuch erzählt. Und davon, daß ich es gerade nicht wiederfinden konnte. Ich war dann sogar schon so weit, daß ich in Internet-Shops und Auktionshäusern danach gesucht habe...

Und festgestellt, daß dieses Buch nur richtig teuer oder in einem miserablen Zustand zu bekommen ist - und das ist ja beides nicht in meinem Sinn!

Also wieder auf die Suche gemacht... erst der eine Kellerraum, dann der andere, dann der dritte (ob das jetzt gut oder schlecht ist, daß man in einem Haus so viel Platz hat sei mal dahingestellt) und plötzlich sah ich sie, in einem Schrank, die Tüte aus der heraus mich gleich mal ein altes Fotoalbum anschaute... und plötzlich wusste ich wieder - in der ist auch mein Engel Plotsch!

Und so war es dann auch. Und was mich wirklich erstaunt hat, das Buch ist von 1982, hat mich also ab meinem 4. Lebensjahr begleitet und ist dafür wirklich in einem Top-Zustand! Ich muß als Kind sehr pfleglich mit meinen Sachen umgegangen sein oder meine Mama hat gut darauf aufgepasst. Nur der Karton außen hat leichtere Gebrauchsspuren und ist an einer Stelle mit Tesa geklebt.

Mein Buch heißt übrigens auch nicht "Mein großes Weihnachtsbuch", wie ich letzt geschrieben hatte, sondern "Unser neues Weihnachtsbuch". Meine Mutter vermutet, das war die "Bücherbund" (heute unter Club Bertelsmann bekannt)-Ausgabe des anderen Buches - hat nämlich auch das gleiche Motiv auf dem Cover.





Beim Durchblättern habe ich mich gefreut wie ein Schneekönig über all die süßen Engelein und den Retro-Charme dieses Buches. Man sieht selbst den gezeichneten Figuren an, daß sie aus den (End) 70ern Anfang 80ern kommen! Emilia hat natürlich auch gleich mal mit reingeschaut, aber ich denke von den Geschichten her wird das für sie frühestens nächstes Jahr interessant.

Ups, sorry, jetzt hab ich grad erst auf dem Bild gesehen, daß ich eine etwas fleckige Seite fotografiert habe, ich hoffe das stört Euch nicht.
Ist also innen auch nicht mehr sooo perfekt das Buch...







So, ich werde mir jetzt mal überlegen, wie viele Weihnachtskarten ich drucken muß und mich dann auf den Weg zum Ausdrucken machen.

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Dienstag, 18. Dezember 2012

Unsere Foto-Mosaik-Weihnachtskarten

Nachdem es ja jetzt doch langsam Zeit wird, habe ich mich heute endlich mal an unsere diesjährigen Weihnachtskarten gemacht. 

Letztes Jahr hatten wir ganz typische Karten, da habe ich ein Foto mit einer Weihnachtsmannmütze von Emilia gemacht und das auf die Karten aufgeklebt. Wieder das Gleiche wollte ich nicht machen, also war ich auf der Suche nach anderen Ideen... 

und wurde, natürlich, von einem anderen Blog inspiriert... da ging es zwar nicht um eine Weihnachtskarte, aber das von der lieben Mari von Baby, Kind & Meer in diesem Post gezeigte Bild hat mich auf die Idee gebracht. 

Ich zeig es Euch mal direkt...



Ich fand diese Mosaik-Geschichte total toll (und werde das bestimmt auch mal als Cover für ein Fotobuch übernehmen) und wusste vorher gar nicht, daß es das so gibt. Nach kurzer Suche im Internet habe ich dann aber gleich ein Programm gefunden mit dem man das absolut problemlos erstellen kann.

Also habe ich mir ein passendes Bild gekauft (weil ich kein Foto als Vorlage wollte, sondern ein Comic-Bild, wenn Ihr ein Foto von Euch nehmt könnt Ihr das natürlich sparen), alle Fotos, die benutzt werden sollten hochgeladen und schon außer Euer Laptop ist recht langsam wie meiner, dann dauert es etwas länger wird das Mosaik-Bild erstellt.

Bin gespannt, wie das Bild dann ausgedruckt aussieht.

Da ich ja nun auch wieder zu spät dran bin um Karten drucken zu lassen werd ich einfach das Foto drucken und dann auf Blanko-Karten kleben.

Das ist auch gleichzeitig mein (gerade noch geschaffter) Beitrag zum creadienstag.

Wünsche Euch eine Gute Nacht!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Sonntag, 16. Dezember 2012

Wie lange Schlafsack? Ist es Zeit für die Decke?!?

Hallo Ihr Lieben,

ich stelle mir gerade die Frage, wann es Zeit wird vom Schlafsack auf die Decke umzusteigen. Bis vor kurzem hatte ich mir da noch überhaupt keine Gedanken darüber gemacht, aber seit einiger Zeit schafft es Emilia ihren Schlafsack aufzumachen und dann liegt sie natürlich mit bloßen Beinchen im Bett!

Wir haben schon seit gut einem Jahr die Schlafsäcke von "The Dreambag" und ich bin davon bisher wirklich total begeistert. Sie haben auch einen rundherum gehenden Reißverschluß, dessen Beginn auch noch verdeckt ist, aber Emilia schafft es trotzdem ihn zu öffnen!

Was mich jetzt fast ein bißchen erschrocken hat war, als ich im Internet nach dem Thema gesucht habe und ganz oft gelesen habe, daß viele schon ab dem 1. Geburtstag den Schlafsack gegen die Decke tauschen. Bin ich also schon spät dran?

Ich war bisher wirklich vom Schlafsack überzeugt, einfach weil Emilia so, schön kuschelig eingepackt, schlafen konnte - aber nachdem sie den nun aufkriegt?!? Und wieder rein bekommt sie ihre Beine nicht, bei einer Decke könnte sie sich halt wieder zudecken.

Wie lasst Ihr denn Eure Kleinen schlafen?

Sie hat bisher auch nur einen Langarmbody im Schlafsack an, jetzt überleg ich ob ich ihr zumindest einen Schlafanzug anzieh, damit noch was da ist, wenn sie den Schlafsack auszieht...

Über Eure Tipps wäre ich wirklich sehr dankbar, mich beschäftigt das Thema grad sehr, weil ich ja möchte, daß die Maus gut und kuschelig warm schlafen kann!

Wünsche Euch schonmal einen guten Wochenstart - auf in die letzte Woche vor Weihnachten!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

P.S.: Mir ist vorhin beim Essen ein Stückchen aus einem Zahn herausgebrochen :(... sowas braucht vor Weihnachten doch wirklich niemand!!

Samstag, 15. Dezember 2012

Erster Schnee und Weihnachtsmarkt

Diesen Post bin ich Euch noch schuldig gewesen, wollte den eigentlich letzten Montag schon veröffentlichen, aber dann kam mir die Erkältung dazwischen... deswegen nun ein bißchen verspätet.

Auch bei uns hatte es ja letztes Wochenende endlich mal geschneit und vor allem ist auch tatsächlich was liegen geblieben...

Allerdings ist es mit der weißen Pracht seit Sonntag Abend auch schon wieder vorbei - da hat es nämlich schon wieder geregnet und bei leichten Plus-Graden war der Schnee dann auch ganz schnell Matsch! Vorgestern war es dann noch ganz schrecklich glatt, ich konnte mich kaum auf meinen Füßen halten, als ich nachts mit Buffy draußen war und konnte gestern Morgen nicht mal zum Weihnachtsbrunch unserer Krabbelgruppe fahren, weil es mir einfach zu gefährlich war (das sind 6 km über eine Landstraße, ich bin wirklich kein ängstlicher Autofahrer, aber das war selbst mir zu arg).

Aber immerhin auf Fotos ist er verewigt, der erste Schnee 2012





Sonntag Vormittag waren wir dann auf dem

Ettlinger Sternlesmarkt


dort kann man sogar noch bis zum 28. Dezember Weihnachtsmarkt-Luft schnuppern. Haben wir aber ehrlich gesagt auch noch nie gemacht, irgendwie ist es rum mit sowas wenn Weihnachten rum ist, finde ich zumindest, da reizt mich das dann gar nicht mehr so.

Auf jeden Fall haben wir Langos gegessen - hmmmm, so lecker mit Knoblauchsauce und Käse. Kennt Ihr das überhaupt alle? Also ich komme ja aus München und da gab es das nicht, aber hier gibt es das auf jedem Markt, also nicht nur Weihnachten, sondern auch auf Straßenfesten, Volksfesten usw..

Und es ist wirklich richtig lecker, das stammt ursprünglich aus Ungarn und ist ein in viel Fett (der Langos wandert sozusagen direkt auf die Hüfte...) ausgebackener Hefeteig - in München gibt es "Auszog'ne", das ist ähnlich würd ich sagen, oder auch der Teig vom Krapfen/Berliner.

Man kann es deftig essen, eben mit Knobi und Käse, das ist die beliebteste Art würde ich sagen oder auch süß mit Puderzucker oder Apfelmus.


Emilia ist das erste Mal alleine Karussell gefahren, war mir am Anfang noch etwas unsicher, ob sie da auch sitzen bleibt, aber war gar kein Problem - sie hat sich fest ans Lenkrad geklammert und war voll konzentriert, hihi...



Und weil es auf dem Karussell so gut geklappt hat durfte sie auch gleich noch eine Runde Zug fahren.


Nächste Woche wollen wir auf den Weihnachtsmarkt in Bruchsal, der ist auch nur etwa 10 km von uns entfernt, aber wir waren noch nie dort. Dabei soll der auch richtig schön sein! Freu mich schon!

So, dann wünsche ich Euch noch einen schönen Samstag-Abend und schonmal einen schönen 3. Advent morgen. Ich will morgen nochmal Plätzchen backen, sonst ist es ja dann bald schon zu spät - die Zeit rennt nun wirklich bis Weihnachten!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Mein CEWE-Fotobuch: Noch eine Geschenkidee

Netterweise hat CEWE mir einen Gutschein zum Testen des CEWE-Fotobuches zur Verfügung gestellt. Und da ich ja sowieso sehr gerne mit Fotos arbeite und auch Fotobücher total toll finde, habe ich mich da natürlich nicht zweimal bitten lassen.

Fotobücher hatte ich zwar schon erstellt, allerdings immer nur "normal" gedruckte - mir hatten es aber schon seit längerem die Bücher aus echtem Fotopapier angetan. Nun sind diese ja natürlich etwas teurer, aber im Gegenzug auch schöner und qualitativ ja auch besser.

Da traf es sich doch gut, daß CEWE solche Bücher auch anbietet.

Was sich gerade nicht so gut traf, war die Tatsache, daß ich immer noch nicht mit dem Fotos sortieren sehr weit gekommen bin...

Aber, da hatte ich eine Idee... das Fotobuch sollte kein normales Fotobuch werden, sondern speziell für Emilia. Und zwar nicht für später als Erinnerung, sondern für jetzt - sozusagen ein eigenes Bilderbuch, extra für sie.

Ich habe mir also 26 Fotos (das ist die Mindestanzahl an Seiten im Fotobuch) aus diesem Jahr ausgesucht, alle mit Emilia mit drauf, entweder alleine, mit einem von uns oder mit Buffy und dann haben mein Mann und ich uns eine kleine Geschichte ausgedacht.

Unser Thema ist: Wo ist Ernie?

Ernie ist eines ihrer Lieblingskuscheltiere und so habe ich extra noch ein Foto von ihrem Ernie gemacht, das in einem Bildbearbeitungsprogramm ausgeschnitten und den Ernie in jedes der 26 Fotos eingebaut.

Ich zeig Euch grad mal 2, dann kann man sich das besser vorstellen





Außerdem habe ich, wie Ihr seht noch ganz einfache Beschreibungen dazugeschrieben, die man dann praktisch vorlesen kann.

Und meine Idee war, daß Emilia beim Anschauen des Buches zum einen natürlich die Leute und Sachen (wie z.B. die Schaukel) auf den Fotos erkennen kann und zum anderen auf jedem Foto den Ernie "suchen" muß.

Jetzt bin ich natürlich schon total gespannt, wie das Buch ausschaut wenn es kommt und wie es Emilia gefällt. Eine nette Sache ist es auf jeden Fall, weil ich in den 26 Bildern unser Jahr chronologisch festgehalten habe und so ist es gleichzeitig auch ein kleiner Jahresrückblick.


Das Hochladen der Bilder und die Gestaltung der Seiten war mit der CEWE Software, die man auf der Homepage direkt herunterladen kann absolut einfach und problemlos. In meinem Fall war es ja sowieso sehr einfach, da ja alles seitenfüllende Fotos waren, aber man kann sich in der Software auch ganz toll Seiten mit mehreren Bildern gestalten - ist absolut selbsterklärend in der Bedienung. 

Toll finde ich auch, daß man sich das fertige Buch zu einem Handelspartner (in meinem Fall ist das mein nächstgelegener dm-Markt) schicken lassen kann, weil man so die Versandkosten sparen kann. 

Allerdings meine ich gesehen zu haben, daß die Bestellfristen für eine pünktliche Weihnachtslieferung jetzt die Tage ablaufen - also da auf jeden Fall draufschauen, bevor man noch ein Fotobuch für Weihnachten als Geschenk bestellt. Aber Fotobücher machen ja das ganze Jahr über Spaß, gell?

Ich werde Euch natürlich auf jeden Fall nochmal berichten, wenn das Buch bei mir angekommen ist, weil ich auf die Qualität wirklich total gespannt bin, aber ich bin überzeugt, daß das bestimmt gut ist.

Habt Ihr schon Erfahrung mit Fotobüchern und mit CEWE, oder auch anderen Anbietern?

So, jetzt werden wir mal noch die Wochenendeinkäufe erledigen...

Einen schönen Samstag und viele liebe Grüße wünscht
Eure Andrea

Freitag, 14. Dezember 2012

Unsere allerliebsten Weihnachtsbücher

So, heute geht es mir endlich deutlich besser, allerdings bin ich, nachdem natürlich im Haushalt die letzten Tage so einiges liegen geblieben ist, was ich heute erstmal aufarbeiten durfte, trotzdem noch nicht zu wirklich viel gekommen.

Dabei hatte ich die Woche eigentlich so viel vor - ich wollte noch weitere Sterne basteln, wollte noch kleine Wichtel stricken, Plätzchen wollen noch gebacken werden, Weihnachtskarten existieren ebenfalls noch keine und Fotos wollte ich eigentlich auch noch sortieren und drucken lassen, damit ich über die Weihnachtstage Beschäftigung habe (ha ha, als hätte ich sonst nicht genug...).

Aber jetzt ist erstmal ein Post zu einem Thema dran, das ich total schön finde. 

Beim Ostwestfalen Marc gibt es momentan eine Blogparade zum Thema

Die schönsten Bücher zum Advent und Weihnachten


Ich bin vor einiger Zeit schon mal darüber gestolpert, habe es dann aber in der täglichen Hektik vergessen, bis ich auf dem Blog von Viv - HEXHEX-Der Nono Blog (welchen ich übrigens sehr sehr gerne lese) wieder davon gelesen habe.

Und dann ging die große Suche los... mein allerliebstes Weihnachtsbuch, daß ich schon als ganz kleines Kind von meinen Eltern vorgelesen bekommen habe ist verschwunden. Ich habe im Keller gesucht, ich habe Schränke durchsucht, aber ich habe es noch nicht gefunden! Ich bin allerdings guter Dinge, daß es sich irgendwo versteckt hält, weil ich einfach weiß, daß ich es auf keinen Fall weggeworfen habe - aber blöd ist das trotzdem.

Nichtsdestotrotz werde ich Euch nun dieses Buch als mein liebstes Weihnachtsbuch vorstellen (das von Emilia folgt später noch):

Mein großes Weihnachtsbuch




In diesem Buch geht es um die Geschichten des Engel Plotsch, ein kleines, etwas tolpatschiges Engelchen. Das Buch beinhaltet 24 Kapitel, kann also wie ein Adventskalender genutzt werden und zudem noch jede Menge Weihnachtslieder, Rezepte, Gedichte, Bastelvorschläge usw.

Es sind wunderschöne Bilder und eine genau so schöne Geschichte und in meiner gesamten Kindheit hat dieses Buch einen riesengroßen Platz in der Vorweihnachtszeit eingenommen! Mir wurde immer richtig bewusst, daß Weihnachten nicht mehr fern ist, wenn dieses Buch vom Speicher geholt wurde - und natürlich mein Adventskalender, von dem ich Euch ja hier schon berichtet habe und den ja nun Emilia bekommen hat.

Ah, je mehr ich darüber nachdenke, desto trauriger werde ich doch, daß ich es momentan nicht finde - ich glaube ich muß morgen doch nochmal weitersuchen...


Jetzt aber noch zu Emilias liebstem Weihnachtsbuch (nachdem sie ja meins noch nicht kennt, sonst wäre es bestimmt auch das, hihi).

Bodobär im Weihnachtshaus




Emilia hat dieses Buch zu Nikolaus von ihrer Tante bekommen und wir sind alle total begeistert davon.

Ach je, jetzt hab ich grad was gelesen... erstmal sorry, ich hab die beiden Bücher über Ama..n verlinkt und nun gesehen, daß es die beide nur recht teuer grad gibt. Bei dem Weihnachtsbuch von mir kann es natürlich gut sein, daß es das nicht mehr normal zu kaufen gibt, aber Bodobär bestimmt.

Auf jeden Fall habe ich jetzt gerade mal so die Bewertungen durchgelesen und die schreiben alle was von Klappen bzw. Türchen in dem Buch - jetzt muß ich Euch peinlicherweise erzählen, daß ich solche noch nicht entdeckt habe... oder habe ich vielleicht eine andere Version?!

*Andrea schleicht sich ins Kinderzimmer und holt das Buch*

Jetzt bin ich aber froh, hab mich schon für total bescheuert gehalten... also unser Buch hat keine Türchen!

Weiter, auf jeden Fall ist die Geschichte von Bodobär total süß, genauso wie die Zeichnungen. Es gibt auf allen Seiten ganz viel zu entdecken und die wichtigsten Weihnachtsbegriffe (Weihnachtsmann, Stern, Krippe usw.) sind nochmal auf verschiedenen Seiten extra abgebildet und beschrieben.

Ich kannte Bodobär vorher noch nicht, weiß also nicht, wie die anderen Bücher aus der Reihe sind, aber dieses hier ist wirklich toll!

Das sind also unsere Weihnachts-Lieblingsbücher!


Eigentlich hatten wir für Emilia ja auch eins zum Nikolaus gekauft, vor allem, weil ein Hund (Spot) die Hauptfigur ist, aber das ist leider für Emilia noch nicht geeignet. Das ist für sie noch zu komplex - das werden wir für später aufheben!

So, dann sage ich jetzt mal Gute Nacht und bis bald
Eure Andrea

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Krank sein ist doof...

Hallo Ihr Lieben,

wollte mich nur kurz melden, ich komm leider grad gar nicht zum Posten, weil ich die letzten beiden Tage vor allem auf der Couch verbracht habe. Habe mir eine richtig blöde Erkältung mit Fieber eingefangen und hoff jetzt nur, daß ich den Rest meiner Familie nicht anstecke.

Immerhin hatte ich aber den Laptop bei mir und konnte somit zumindest ein bißchen arbeiten.

Und habe vor allem endlich Emilias Buch fertig, ein ganz spezielles Fotobuch, das ich Euch aber noch genauer zeige. Drückt mir mal die Daumen, daß ich das nun rechtzeitig zu Weihnachten bestellt habe!

So, jetzt gehts aber schlafen in der Hoffnung morgen gesund aufzuwachen!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea



Freitag, 7. Dezember 2012

Viele viele bunte Sterne

Vorgestern Abend habe ich noch schnell ein paar Sterne gebastelt, so als kleinen Nikolaus für meine Eltern und meine Schwiegermutter, zusätzlich zum Wichtel-Dekoglas (das Ihr in dem Post zu unserer Weihnachtsdeko schon gesehen habt, das zeig ich Euch demnächst noch näher).



Ich habe diese Sterne vor kurzer Zeit bei Mädchenkram entdeckt und fand sie gleich so wunderschön. Sie hat auch eine richtig tolle Anleitung dazu geschrieben, so daß es wirklich ganz einfach ist die Sterne nachzubasteln, klickt Euch da unbedingt mal rein.

Die Sterne sind eine schnelle, aber sehr dekorative Idee und man braucht im einfachsten Fall nur normales weißes Papier, wie hier



Werd auf jeden Fall noch ein paar basteln, möchte das auch mit Geschenkpapier ausprobieren. Außerdem vertragen ein paar unserer Fenster sowieso noch etwas weihnachtliche Deko!

Wünsche Euch einen wunderbaren Tag!

Liebe Grüße
Eure Andrea



Donnerstag, 6. Dezember 2012

Lustig, Lustig, trallerallala - heut ist Nikolaus Abend da...

...Heut ist Nikolaus Abend da



Das war heute Abend bei uns im Nachbarort - dort gibt es jeden Abend einen "Adventskalender" mit Aufführungen, Gedichten und verschiedenen anderen Dingen und heute kam natürlich ein Nikolaus.

Emilia war am Anfang sehr sehr zurückhaltend (das hat sie bestimmt von mir - ich hab mich bei sowas als Kind auch nie getraut - von ihrem Papa kann sie das nicht haben, lach), aber ist dann doch zu ihm hingegangen und wurde natürlich auch beschenkt.


Wir hatten ja schon gestern Abend unsere Stiefel vor die Tür gestellt - nachdem mein Mann und ich erstmal diskutiert haben, wie wir es machen sollen, weil bei ihm der Nikolaus eben nachts kam und man am nächsten Morgen was im Stiefel hatte und bei uns war es immer so, daß meine Eltern abends irgendwann zu mir gesagt haben, daß sie was an der Türe gehört hätten und als ich dann aufgemacht habe stand der gefüllte Sack dort.

Aber ich fand das mit dem Schuhe rausstellen dann auch so schön, daß wir uns darauf geeinigt haben :)

Und natürlich waren alle unsere Schuhe heute morgen toll gefüllt


Emilia fand das abends ja schon total spannend, warum wir da jetzt Schuhe vor die Türe gestellt haben und hat heute morgen nicht schlecht gestaunt, als da plötzlich Geschenke für sie drin waren.

Wir wollten das an Nikolaus allerdings auch klein halten und so hatten wir für sie "nur" ein Maxi-Überraschungsei


Auf dem Foto war sie irgendwie noch gar nicht richtig wach und völlig unfrisiert ;)

Dazu gab es noch ein Buch, eine Weihnachtsgeschichte mit Hund - das stell ich Euch aber demnächst in einem separaten Post noch vor.

Buffy hat natürlich auch einen Nikolaus bekommen - man sieht auf dem Bild nicht mehr viel davon - es war eine Scheibe Käse in Geschenkpapier!


Und ja - das ist der Spielteppich! Und Nein - normalerweise isst sie natürlich nicht dort - aber sie ist mit ihrem "Schatz" sofort ins Kinderzimmer verschwunden.


Danach haben wir uns noch schick gemacht und sind los zu den Omas und dem Opa, wo Emilia heute auch schlafen darf, nachdem wir vorhin noch zusammen beim Nikolaus waren.


So, dann sage ich mal Gute Nacht an alle da draußen!

Morgen zeig ich Euch noch eine, wie ich finde superschöne und einfache, Bastel-/Deko-Idee!

Liebe Grüße
Eure Andrea

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Der fliegende Weihnachtsmann

Bei uns in Karlsruhe gibt es dieses Jahr den Fliegenden Weihnachtsmann.

Hier der Link dazu.

Meine Mutter hatte das zufällig in der Zeitung gesehen und da wollte ich dann unbedingt hin. Gestern war glücklicherweise das Wetter dann nachmittags soweit in Ordnung, daß wir losgehen konnten. Mit Oma und Opa fuhren wir also mit Bus und Bahn (ich bin ja normalerweise der absolute Auto-Mensch muß ich zugeben, aber Emilia fand das total spannend - muß ich also jetzt vielleicht öfter mal öffentlich fahren) in die Innenstadt. Dort sah man dann schon auf dem Dach unseres großen Einkaufszentrums den Schlitten mit den Rentieren stehen.

Wir haben aber zuerst einmal die Schlittschuhläufer, den riesigen Glitzerbaum und die funkelnden Sterne in den Bäumen bewundert.


Und dann ging es aber auch schon los mit dem Spektakel... plötzlich war der Schlitten im Rauch versteckt und fuhr los. Emilia war total fasziniert.





Auf halber Strecke blieb der Schlitten dann stehen und der Weihnachtsmann hat die Geschichte von Rudolph mit der roten Nase erzählt. Das war wirklich sehr schön gemacht, vor allem sah das auch echt genial aus, weil man das Seil auf dem der Schlitten sitzt im Dunklen gar nicht mehr gesehen hat - wie man auch auf dem Foto oben sieht, bzw. nicht sieht :)

Zum Abschluß ist der Schlitten dann mit Funken davon geflogen.


Ich habe leider keine Info im Internet für Euch gefunden, ob diese Show auch noch in anderen Städten stattfindet, aber wenn Ihr was hört, daß das bei Euch in der Nähe auch ist, dann lohnt es sich wirklich hinzugehen.

So, jetzt muß ich aber schnell noch die Nikolaus-Geschenke vorbereiten - die Schuhe stehen schon vor der Türe bereit...

Wünsche Euch einen schönen Abend und natürlich morgen Früh eine tolle Nikolaus-Überraschung im Stiefel!

Eure Andrea

Leckere Schokoplätzchen

Idealer Teig zum Ausstechen


Heute sind wir endlich dazu gekommen die ersten Plätzchen zu backen - wird ja nun auch so langsam Zeit. Gebacken haben wir, eigentlich ganz einfache, Schokoplätzchen. Schokolade ist hier bei allen beliebt und außerdem finde ich den Teig super zum Ausstechen und ich wollte ja, daß Emilia auch schon ein bißchen mithelfen kann.

Dann verrate ich Euch als Erstes mal das Rezept:






Zutaten:

300g Dinkelmehl
100g Kakaopulver
200g kalte Butter
100g Zucker
1 Ei
1 Eigelb
1 Prise Salz
Mehl zum Ausrollen














Zubereitung:

Das Mehl und den Kakao durch ein Sieb, und die Butter in kleinen Stückchen in die Schüssel geben. Zucker, Ei, Eigelb und die Prise Salz kommen direkt mit rein und dann heißt es kneten.













Wenn Ihr eine vernünftige Küchenmaschine habt könnt Ihr das mit dem Knethaken machen, meine alte hat das gar nicht geschafft also musste ich direkt mit den Händen kneten.
Wenn der Teig glatt ist, kommt er für eine Stunde in den Kühlschrank.
Ich habe ihn gestern schon zubereitet, das ist kein Problem, ich musste ihn dann heute nur nochmal kräftig durchkneten, damit ich ihn ausrollen konnte.












Jetzt kann man schonmal den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und dann gehts ans Plätzchen ausstechen. 

Ich habe mir dieses Jahr einen so tollen Rentier-Ausstecher gekauft, den wollte ich unbedingt ausprobieren - ist allerdings nicht so ganz einfach, weil das Ohr immer hängen bleibt, da musste ich dann mit einem kleinen Holzstäbchen nachhelfen.








Emilia hat mir natürlich auch fleißig geholfen




Und hier sind sie unsere Schokoplätzchen


Hier noch ungebacken auf dem Blech...


Und ein paar besonders schöne Exemplare fertig gebacken (und noch nicht gegessen...)


Habt Ihr auch schon fleißig Plätzchen gebacken? Was ist denn Eure Lieblingssorte?

Viele tolle Ideen findet Ihr bei homemade & baked, wo ich mit diesem Rezept auch in der Weihnachtlichen Blogparade vertreten bin. Klickt Euch mal rein, da erwartet Euch jetzt im Dezember jeden Tag eine neue weihnachtliche Leckerei.

Liebe Grüße
Eure Andrea