Montag, 11. Februar 2013

Dies und das und alles

Ui, jetzt ist mein letzter Post aber auch schon wieder lange her. Irgendwie ist die Zeit die letzte Woche total schnell verflogen. Aber immerhin habe ich es inzwischen auch schon geschafft den Schreibtisch oben im Schlafzimmer wieder aufzubauen und mir dort einen Nähplatz einzurichten. Von gemütlich kann man dort zwar noch nicht sprechen (also grundsätzlich im Schlafzimmer schon, aber der Schreibtisch ist halt außer der Nähmaschine noch völlig kahl), aber das kommt ja noch. Bzw. hoffe ich zumindest, daß ich jetzt auch bald zum Nähen komme und dann wäre ich wahrscheinlich froh der Tisch wäre so leer und aufgeräumt wie jetzt.

In Emilias Zimmer ist es leider auch noch nicht wirklich vorangegangen, wie gesagt ist diese Woche irgendwie total an mir vorbeigezogen. Aber nächste Woche muß es da losgehen, denn zum Geburtstag möchte ich das schon richtig schön haben.

Wobei ich dafür nun noch eine Woche Aufschub habe, denn wir feiern ihren Geburtstag bei uns daheim erst 1,5 Wochen später, weil genau am Geburtstag bei meinen Eltern und meiner Schwiegermutter im Haus (das ist kein Zufall, sondern die wohnen im gleichen Haus) Kabel neu verlegt werden, so daß die tagsüber daheim sein müssen, also werden wir Emilias Geburtstag dann direkt bei meinen Eltern feiern. Und den Kindergeburtstag gibt es dann halt erst am 06.03.!


Ansonsten gibt es wieder Neues zu Emilias Phasen zu berichten. Inzwischen möchte sie kaum mehr laufen, sondern immer direkt getragen werden. 
Kennt Ihr sowas von Euren Mäusen auch?

Und ich meine keine langen Spaziergänge, die sie gehen müsste, sondern einfach nur z.B. den Weg vom Auto ins Haus hinein. Nix, sie will hoch auf den Arm oder es setzen riesen Krokodilstränen ein. Jetzt will ich das ja eigentlich nicht, daß sie einfach nur nicht selbst läuft, weil sie keine Lust hat, aber es ist relativ chancenlos. Logisch, auf der Straße laß ich sie ja eh nicht stehen, aber auch dann im Garten... sie bleibt einfach stehen und weint, da ist sie recht ausdauernd. 

Wie handhabt Ihr das denn?
Ich hab auch schon überlegt, ob ihr vielleicht beim Laufen irgendwas weh tut, bei einer Freundin von mir war es z.B. so, daß der furchtbar die Knochen weh getan haben, wenn sie in einem Wachstumsschub war. Und grundsätzlich trage ich sie ja gerne, aber zum einen geht das halt nicht immer (beladen mit Tüten vom Einkauf) und zum anderen wird sie mit der Zeit halt auch schon ganz schön schwer. Na ja, ich geh jetzt einfach mal davon aus, daß das auch wieder eine Phase ist, die irgendwann ihr Ende findet...


Die andere Phase, nämlich, daß sie nun auch Mittags immer eine Flasche möchte hat hingegen noch angehalten. Bis ich versucht habe der ein Ende zu setzen (allerdings erst heute, also will ich noch nicht von Erfolg sprechen). Heute Mittag wollte sie nach ihren "Armen Rittern" (übrigens echt lecker, ich muß gestehen, ich hab das glaub ich noch nie gegessen) auch wieder ihre Flasche. Und ich habe sie ihr einfach nur mit Wasser gefüllt gegeben - hat ein paar Schluck getrunken und ist dann anstandslos ins Bett zum Mittagschlaf. Tja also habe ich mir gedacht, warum dann nicht auch Abends? Ob es klappt oder nicht werd ich Euch erst morgen Früh sagen können, denn es kann natürlich sein, daß sie nachher noch irgendwann wach wird, weil sie Hunger hat, aber zumindest ist sie auch Abends ohne Milch eingeschlafen. Ich werde auf jeden Fall weiter berichten, ob das so klappt.


Total gespannt bin ich ja auch auf die U7... die steht bei uns am 19.02. an. Hab mir im Internet mal ein paar Seiten angeschaut, auf denen beschrieben wird, was Kinder bei der Untersuchung schon können sollten. Das ist ja mal wieder Verrückt-Mach-Potenzial pur! Von Bauklötze stapeln (da fehlt ihr leider von Anfang an die Geduld dafür - aber ich könnte ihre funktionierende Feinmotorik bei der Bedienung meines iPhones vorführen...) über zwei aneinanderhängende Wörter sprechen (das macht sie noch nicht wirklich) und so weiter und so fort. Wie Ihr seht habe ich mir erfolgreich nicht viel davon gemerkt!


Oh und 2 Tage später haben wir dann auch gleich einen Zahnarzttermin. Ich war nämlich schon, ähem, etwas länger nicht mehr dort (obwohl ich gar keine Angst habe, irgendwie hab ich es aber trotzdem immer vor mir hergeschoben) und Emilia darf dann auch gleich das erste Mal mit.


So, dann zeig ich Euch jetzt noch zwei Fotos von unserem Spaziergang heute, die ich total schön finde und verabschiede mich in den Schlaf... ist ja schon ganz schön spät. Wollte eigentlich viel früher mit dem Post fertig sein, aber dann haben uns noch spontan Freunde besucht.



Wünsche Euch allen eine Gute Nacht und einen guten Wochenstart!

Ganz liebe Grüße
Eure Andrea

Kommentare:

  1. Hallo liebe Andrea,
    ja, das kenne ich auch, mit dem nicht mehr laufen wollen....bei meinem Sohn war das ganz extrem und ich hatte dann auch irgendwann einen Hexenschuss davon. Bei meiner Kleinen geht das auch gerade so los, sie reckt die Ärmchen und möchte am liebsten den ganzen Tag durch die Wohnung getragen werden. Das mit den Fläschchen hat sie auch, sie isst zwar schon ganz normal mit aber morgens und abends will sie nach dem Essen noch ihr Fläschchen haben. Ich danke Dir auch noch für Deinen lieben Kommentar bei mir und schick Dir liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,
      ich bin ja fast immer froh, wenn es mir nicht allein so geht... aber das mit dem Hexenschuß ist natürlich gar nicht schön!
      Heute war es mal ein bißchen besser, sowohl mit dem Laufen, als auch mit der Flasche, ich wart jetzt einfach mal ab, wie es weiterhin läuft.
      Ja gerne mit dem Kommentar, mich hat das wirklich aufgeregt beim Lesen, wie dreist manche Leute denn sein können!
      Ganz liebe Grüße
      Andrea

      Löschen

Vielen Dank für Euren Kommentar! Ich freue mich sehr über jeden einzelnen!